SellMo Mobile Suite

Erleben Sie SellMo im Einsatz: Robust, bewährt, individuell auf Ihre Bedürfnisse angepasst. Bauen Sie auf unsere Erfahrung mit mobiler Software aus mehr als 20 Jahren.

 

Vielseitig und flexibel

SellMo ist vielseitig. In Bezug auf Hardware und in Bezug auf Software. Unterschiedliche Warenwirtschaften verlangen unterschiedliche Lösungen. Zur nahtlosen Integration in Ihre Abläufe. Für ein optimales Ergebnis bei der täglichen Arbeit - ohne Nacharbeit, ohne Reibungsverluste. So entspannt kann eine Lösung sein.

 

 

Robuste Basis, bewährte Bedienung

Seit Jahren überzeugt SellMo aufgrund des soliden Aufbaus und der einfachen Bedienung. Modulare Bauweise sorgt für Erweiterbarkeit - SellMo wächst mit Ihrem Bedarf.

 

 

 

SellMo Mobile Suite - Intuitive Software für maximalen Erfolg

Die SellMo Mobile Suite besteht aus zwei Hauptkomponenten und einer Reihe von Tools. Geballte Power für reibungslose Abläufe im Lieferaußendienst.

SellMo-Features

  • "Keine Lieferung" wieder rückgängig machen

    Wird ein Kunde auf der Tour nicht angetroffen, oder erfolgt aus irgend einem anderen Grund die Lieferung an einen Kunden nicht, so kann der betreffende Auftrag in SellMo vom Fahrer mit "Keine Lieferung" markiert werden.

    Doch was, wenn der Kunde doch da ist? Der Auftrag nun doch bearbeitet werden soll? Kein Problem! SellMo ermöglicht es, einen bereits mit "Keine Lieferung" markierten Auftrag wieder zu öffnen. Eine Sicherheitsabfrage verhindert, dass dies aus Versehen geschieht.

    Bereich: 
    Auftragsbearbeitung
  • Monitoring mit Nagios, OMD, PRTG ...

    Durch die Heartbeat-Funktion des SellMo Servers lassen sich beliebige Monitoring-Systeme einbinden. Mit Nagios, PRTG und co haben Sie stets einen Blick auch auf Ihre SellMo-Installation. Durch regelmäßige Statusupdates teilt SellMo indirekt mit, wenn Fehler auftreten und ein Eingreifen eines Administrators notwendig ist.

     

    Bereich: 
    Monitoring
  • Zu- und Abladung

    Sie möchten während einer laufenden Tour Waren auf das Fahrzeug laden, oder Ware vom Fahrzeug an ein Lager übergeben? Kein Problem! Die Funktion "Zu- und Abladung" ermöglicht Ihnen genau das. Über eine Maske können Sie den Warenbestand einsehen, sowie auswählen, ob Sie eine Zu- oder eine Abladung durchführen möchten. Wählen Sie die Menge und die Quelle (bei Zuladung) bzw. das Ziel (bei Abladung) aus, bestätigen Sie die Aktion mit Ihrer Unterschrift - und schon sind Sie fertig!

    Geeignete Warenwirtschaften wie BSI werden von SellMo unterstützt.

    Bereich: 
    Generell
  • Error Report per Mail oder SMS

    Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser! Sollte es im Ablauf von SellMo einmal zu Störungen kommen, können Sie sich darüber per E-Mail oder SMS informieren lassen. Ausführliche und übersichtlich dargestellte Meldungen informieren Sie genau über die Art der Störung - so sehen Sie auf einen Blick, wo Handlungsbedarf besteht. Auf Wunsch auch per SMS-Gateway oder über eine Monitoring-Software.

    Bereich: 
    Generell
    Monitoring
  • Exchange E-Mail-Empfang und -Versand

    Mit diesem praktischen Feature können Sie mit SellMo und Microsoft Exchange am mobilen Gerät E-Mails empfangen und natürlich auch wie gewohnt bearbeiten und versenden. Durch die Auswahl von Textbausteinen kann die E-Mail ohne großen Aufwand einem bestimmten Kunden bzw. einer bestimmten Bestellung zugeordnet werden und das Verfassen von E-Mails während der Tour ist im Nu - auch mit Bezug auf einzelne Auftragspositionen - erledigt.

     

    Bereich: 
    Auftragsbearbeitung
    Kundenservice
  • Vorläufiges Rückbier (Reklamation)

    Diese Funktion vereinfacht die Rücknahme von zuvor ausgelieferter Ware. Warum wird die Ware zurückgenommen? Was ist der Grund für eine Reklamation? Wählen Sie aus unterschiedlichen Rückgabegründen und machen Sie, je nach Art der Ware, Angaben zum Abfüll-, Ablauf- oder Mindesthaltbarkeitsdatum. So lässt sich die Warenrücknahme jederzeit zurückverfolgen und nachvollziehen.

    Vorläufiger Rückbierschein, Gebindeschein und weitere Scheine für Buchhaltung oder Zoll runden die Funktion ab.

    Bereich: 
    Auftragsbearbeitung
  • Warnmeldung bei längerem Betrieb ohne Reboot

    Hin und wieder kann es sinnvoll sein, das Betriebssystem der Hardware, auf der SellMo eingesetzt wird, einmal komplett neu zu starten. Einem eventuellen "Schluckauf" bei der Verwendung von SellMo kann vorgebeugt und störende Unterbrechungen während der Tour werden vermieden.

    Zu diesem Zweck gibt es in den SellMo-Einstellungen die Möglichkeit, dem Benutzer beim Empfang der Tourdaten eine Warnmeldung anzuzeigen, die ihn über die Laufzeit des Betriebssystems informiert und einen Neustart vorschlägt. Alternativ lässt sich hierüber auch ein Neustart erzwingen.

    Die Anzeige der Warnmeldung hat gleich zwei Vorteile: Zum einen ist ein regelmäßiger Neustart des Betriebssystems garantiert, zum anderen wird der Benutzer entlastet, da er nicht auch noch den Neustart des Systems zu einem bestimmten Zeitpunkt im Kopf haben muss.

    Nach welcher Betriebsdauer der Benutzer an den Neustart erinnert wird, und ob dieser Neustart erzwungen oder optional ist, können Sie als Systemverantwortlicher frei entscheiden.

    Bereich: 
    Hardware Betriebssystem
  • Leergut-Scan

    Wenn Sie einen mobilen Computer mit Laserscanner oder Imager verwenden, kann der SellMo Leergut-Scan auch bei Ihnen zum Einsatz kommen. Dieses praktische Feature erleichtert Ihnen die Leergut-Erfassung und beschleunigt so die Auftragsbearbeitung.

    Durch Scannen eines Vollgut-Barcodes in der Leergut-Auftragsbearbeitung liefert SellMo eine Liste der in Frage kommenden Leergüter. Aus den Vorschlägen kann das gewünschte Leergut ausgewählt und in der gleichen Maske auch die Menge angepasst werden.

    Leergut-Erfassung im Handumdrehn - mit SellMo.

    Bereich: 
    Auftragsbearbeitung
  • Mehrfachunterschrift

    Mit der konfigurierbaren "Mehrfachunterschrift" muss der Kunde, der mehr als einen Lieferauftrag bei einer Tour erhält, nicht jeden Beleg einzeln unterschreiben, sondern kann auf Wunsch durch Abgabe einer Unterschrift zum Besuchsende alle Belege auf einmal unterschreiben. Je nach Installation erzeugt SellMo dann einen Sammelbeleg, der alle unterschriebenen Belege auflistet und die Kundenunterschrift enthält. Alternativ druckt SellMo jeden vorher bearbeiteten Beleg einzeln mit Fahrer- und Kundenunterschrift aus.

    Die einmalig erfasste Unterschrift findet sich dann auch im Archiv entweder als unterschriebener Sammelbeleg oder als einzelner Beleg mit der Unterschrift wieder.

    Natürlich ergänzen sich Mehrkundenbesuch und Mehrfachunterschrift auf Wunsch.

    Bereich: 
    Auftragsbearbeitung
    Belegdruck
  • Druckertest

    In den SellMo-Bildschirmen kann bei "Information" ein Button "Druckertest" ergänzt werden, über den man die Möglichkeit hat, eine Testseite auf dem angeschlossenen und konfigurierten Drucker auszugeben.

    Dies vereinfacht die Einrichtung eines Druckers, da nicht erst eine Tour auf ein MDE gebracht werden muss, um eine Druckausgabe auf einem gerade neu verbundenen Drucker zu erzeugen.

    Die Druckseite selbst lässt sich natürlich wie gewohnt individuell an Ihre Wünsche anpassen.

     

    Bereich: 
    Belegdruck
  • Maske Transaktionskontrolle

    Transaktionskontrolle

    Über das Modul „Transaktionskontrolle“ ermöglichen Sie es dem Außendienstmitarbeiter, grundsätzlich für ihn „gesperrte“ Aktionen nach Rücksprache mit seiner Zentrale
    auszuführen.

    Anwendungsfälle sind beispielsweise Belieferung trotz offener Posten, Ausdehnung des Kreditlimits, Gratisware ohne Bierscheck, Erhöhung der Gratismenge, Fremdabholung von Leihartikeln (ungeplanter Kunde) oder auch Unterzahlung einer Rechnung durch Muss-Barzahler

    Bereich: 
    Auftragsbearbeitung
  • Keine Lieferung

    Es gibt viele Gründe, warum ein vorerfasster Auftrag nicht ausgeliefert werden kann. Ist dies der Fall, wird der Fahrer zur Eingabe bzw. zur Auswahl eines Grundes aufgefordert. Diese Gründe können wunschgemäß zentral verwaltet werden. Im Tourenjournal wird angedruckt, welcher Auftrag aus welchem Grund nicht ausgeliefert wurde.

    Bereich: 
    Auftragsbearbeitung
  • Tourenbeginn

    So geht es gut los: Der Tourenbeginn in SellMo dient der Zeiterfassung von Arbeits- und Tourenbeginn, der Auswahl des Fahrers und Beifahrers, des Fahrzeugs, des Anhängers und der Eingabe des Kilometerstands zu Beginn der Tour.

    Bereich: 
    Generell
  • Tourenliste

    Damit ist alles klar: Die Tourenliste zeigt dem Fahrer die Kunden (inklusive Lieferadressen) der aktuellen Tour in Form einer Auflistung mit vorgegebener Reihenfolge an. Ein Ausdruck der Liste ist ebenfalls möglich. Der Fahrer kann zwischen "Offen" und "Erledigt" umschalten und sich in der jeweiligen Rubrik ensprechend die Kunden anzeigen lassen.

    Bereich: 
    Kundenservice
  • Vollguterfassung

    Hierüber wickelt SellMo die Lieferung und Rücknahme von Vollgut ab. Mit direkter Verrechnung bei Auftragsabschluss. Und es gibt noch mehr Möglichkeiten: Ändern von vorbestellten Artikelpositionen zum Beispiel. Optional sind auch Gratis-Lieferungen möglich.

    Bereich: 
    Auftragsbearbeitung
  • Leerguterfassung

    Rücknahme und Lieferung von Leergut? Das geht mit der Leerguterfassung in SellMo. Optional kann SellMo auch einen Vorschlag des impliziten Leergutes liefern. Dieser ergibt sich aus dem gelieferten Vollgut. Ebenfalls möglich ist ein Vorschlag einer speziellen Leergut-Reihenfolge durch eine externe Datei.

    Bereich: 
    Auftragsbearbeitung
  • Neue Aufträge erfassen

    Ihr Kunde hat gerade die bestellte Ware erhalten und möchte direkt einen neuen Auftrag aufgeben? Kein Problem! Lässt die Kundenart dies zu, können direkt vor Ort neue Aufträge erfasst werden (Lieferscheine, Rechnungen). Bei Rechnungen werden zur Preisfindung vorhandene Soderpreise und Preislisten verwendet.

    Bereich: 
    Auftragsbearbeitung
  • Unterschriftenerfassung

    Der Auftrag ist abgeschlossen, nun müssen sowohl der Kunde als auch der Fahrer dies noch mit Ihren Unterschriften bestätigen. Und zwar direkt am mobilen Gerät. Die Unterschriften werden sowohl am Beleg mit angedruckt, als auch im elektronischen Beleg archiviert (bei aktivierter Belegarchivierungs-Fuktion).

    Bereich: 
    Auftragsbearbeitung
  • Störzeitenerfassung

    Ein unerwarteter Stau? Eine ärgerliche LKW-Panne? Diese und andere Störzeiten (z.B. Hofzeiten, Wartezeit beim Kunden, Rampe besetzt, etc.) kann der Fahrer vor, während und nach einer Tour erfassen und anhand einer Störzeitenliste ausdrucken.

    Bereich: 
    Auftragsbearbeitung
    Generell
  • Informationsanzeige

    An verschiedenen Stellen im Programmablauf wird der Benutzer informiert: Beim Tourenstart, beim Kundenbesuch, bei der Belegbearbeitung. So ist der Benutzer stets darüber im Bilde, welche Schlüssel mitzunehmen sind, ob ein Kunde vorher anzurufen ist oder was bei der Bearbeitung eines Beleges zu beachten ist.

    Bereich: 
    Generell
  • Mehrkundenbearbeitung

    Eine Absatzstätte, mehrere Kunden? SellMo optimiert den Ablauf: Der Benutzer wählt bei Bedarf mehrere Kunden aus, druckt eine Abladeliste über alle Produkte und bearbeitet die Belege der Kunden innerhalb eines Prozesses. Das reduziert die Bearbeitungszeit erheblich und sorgt für schlanke Prozesse.

    Bereich: 
    Auftragsbearbeitung

20 Jahre Erfahrung

Basierend auf über 20 Jahren Erfahrung in der Lieferlogistik bildet SellMo die Brücke zwischen ERP, Außendienst und Ihren Kunden. Wir leben Logistik Tag für Tag und unterstützen Sie bei der Optimierung aller Abläufe rund um den Lieferprozess.

Zuverlässig

Unsere Anwender wissen es zu schätzen: SellMo ist solide, intuitiv bedienbar und sorgt für einen reibungslosen Ablauf beim täglichen Lieferdienst. Und reduziert ganz nebenbei die tägliche Nacherfassung auf ein Minimum.

Robuste Gesamtlösung

SellMo ist robust, kein Firlefanz. Robuste Software, robuste Hardware: Ihre Mitarbeiter können sich ganz auf das reibungslose Liefern der Waren konzentrieren. Ohne zu IT-Spezialisten werden zu müssen.

Schnell

SellMo ist schnell und sowohl auf älterer als auch auf Hardware der neuesten Generation der Garant für den erfolgreichen Lieferdienst. Darauf achten wir selbstverständlich bereits bei der Entwicklung neuer Softwarebestandteile.

Hochoptimiert

20 Jahre Erfahrung, 10 Jahre SellMo - speziell entwickelt mit dem Ziel, den Benutzer bestmöglich bei seiner täglichen Arbeit zu unterstützen. Ohne den gewohnten Ablauf zu stören oder gar aufzuhalten.

Vielseitig

So einheitlich die Basis, so verschieden die Anforderungen. SellMo erfüllt sie. Unterschiedlichste Warenwirtschaftssysteme , vielfältige Prozesse. Das ganze Spektrum moderner Lieferlogistik.

Individuell und Flexibel

SellMo ist die perfekte Unterstützung Ihrer Lieferabläufe. Individuelle Anpassungen erlauben eine noch bessere Integration. Und fügen sich aufgrund der modularen Bauweise von SellMo nahtlos in die bestehende Applikation ein.

Umfangreiche Schnittstellen

SellMo spricht mit den wichtigsten Warenwirtschaftssystemen und lernt ständig dazu. Denn auch die Warenwirtschaftssysteme verändern sich. Dazu nutzt SellMo eine serverbasierte Kommunikationssoftware, die sich um den Datentransfer kümmert. Und wann spricht Ihr Warenwirtschaftssystem "SellMo"?

Mehrsprachig

SellMo liefert in unterschiedlichen Ländern. Seine Benutzer sprechen unterschiedliche Sprachen - und SellMo kann das auch.

Spart Kosten

Nacherfassung gehört dank SellMo der Vergangenheit an. Touren sind mit dem Senden der Daten abgeschlossen, Belege archiviert. Ihre Mitarbeiter können sich anderen Aufgaben widmen - es gibt schließlich genug zu tun.